AddOn Systemhaus GmbH

Newsletter

» Oktober 2005 (01.10.2005)

Newsletter
Liebe AddOn Kunden,

was macht eigentlich einen guten IT-Dienstleister aus?

Die Meta Group hat kürzlich untersucht, worauf es Ihnen bei der Auswahl Ihres IT-Dienstleisters besonders ankommt. Eigentlich wenig überraschend sind dabei die Ergebnisse: auf Platz eins steht die Qualität, fast gleichauf folgt ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.
Genau die Merkmale, die AddOn schon immer besonders wichtig waren und sind. Kein Wunder also, dass die meisten AddOn Kunden uns seit langem die Treue halten - dafür vielen Dank.
Wer uns noch besser kennen lernen möchte, dem empfehlen wir: testen Sie uns. Erleben Sie unsere Trainingskompetenz z.B. in einem der konkurrenzlos günstigen Linux Trainings oder erfahren Sie unverbindlich was AddOn unter Beratung versteht, z.B. mit einem unserer "Consulting in box"-Angebote.

Viel Spass beim Lesen und einen erfolgreichen Herbst.
Eberhard Klink
Leiter Öffentlichkeitsarbeit


Training News

Erfolgreiche Partnerschaften: Microsoft setzt auf AddOn im Navision Partner Training


Klarheit in der Lizenzpolitik, hervorragende Marketinginformationen und das beste Know-how für seine Partner sind für Microsoft die strategischen Erfolgsfaktoren für die Microsoft Business Solutions. Denn die Kunden erwarten immer mehr Lösungskompetenz, die weit über den Abverkauf von Produkten hinausgeht. Damit die Mitarbeiter der Partner die hohen Erwartungen der Kunden erfüllen können, bietet Microsoft mit ausgewählten Partnern das Technical Partner Readiness Programm.
Von Anfang an überzeugte die AddOn (Schweiz) AG Microsoft und seine Partner in Intensivtrainings zur Microsoft Business Solution-CRM. Kein Wunder, dass sich Microsoft auch bei der Auswahl seiner Schulungspartner für das Navision Partnertrainings für AddOn entschieden hat. So bietet AddOn den Partnern die Möglichkeit sich schnell und fundiert mit Microsoft Systemthemen und der Business Solution-Navision vertraut zu machen und bei Ihren Kunden den Mehrwert dieser Lösung zu realisieren.
... Mehr Infos zu diesem Thema

Konkurrenzlos günstig: Red Hat Training bei AddOn


Seit diesem Frühjahr bietet AddOn Red Hat Linux Training zu konkurrenzlos günstigen Preisen an. Die Preisanpassung bezieht sich auf alle Red Hat Seminare im Trainingsangebot.
Mit den dauerhaft gesenkten Preisen eröffnet AddOn den Anhängern der Open Source Lösung einen außergewöhnlich kostengünstigen Einstieg in professionelles Linux Know-how.
... Mehr Infos zu diesem Thema

Neuer Rahmenvertrag: AddOn Training überzeugt Deutsche Telekom AG


Überzeugende Qualität zu konkurrenzfähigen Preisen - diese Leistungsmerkmale des Trainings bei AddOn überzeugen auch die Deutsche Telekom. Mit der jetzt abgeschlossenen Rahmenvereinbarung stellen die beiden Unternehmen ihre Bildungspartnerschaft auf ein dauerhaftes Fundament.
Die Vereinbarung sieht eine bevorzugte Zusammenarbeit zwischen AddOn und der Deutsche Telekom AG im IT-Training vor. Die Zusammenarbeit umfasst alle Standardseminare aus dem AddOn-Angebot und gilt für alle Mitarbeiter der Deutschen Telekom AG sowie weiteren 76 Beteiligungsgesellschaften.

Consulting News

International: Von der Dampfkesselprüfung zu SAP Unicode


Auf eine lange Geschichte kann der TÜV SÜD zurückblicken. Aus dem 1866 als Dampfkesselrevisionsverein gegründeten Unternehmen ist heute ein weltweit tätiges, zukunftsorientiertes, technisches Dienstleistungs-Unternehmen geworden. Mit mehr als 130 Standorten ist die TÜV SÜD Gruppe in allen wichtigen Wirtschaftsräumen in Europa, Amerika und Asien vertreten. Der Wunsch die asiatischen Niederlassungen besser in das SAP System zu integrieren, führte zu einem der weltweit ersten Unicode-Projekte. Für TÜV SÜD und AddOn ein Projekt mit Pilotcharakter, das souverän gemeistert wurde.
Damit die Daten weltweit in den unterschiedlichen Sprachen erfasst und ausgetauscht werden können, hat sich die IT-Leitung entschieden das SAP System Unicode-fähig zu machen. Unicode ist ein weltweit einheitlicher Standard, der die gleichzeitige Darstellung und Verarbeitung aller existierenden Schriften plattformübergreifend sicherstellt. Für TÜV SÜD ist besonders wichtig, dass durch Unicode - unabhängig von Software und Systemen - auch die Kombination von asiatischen Schriften wie z.B. Koreanisch mit europäischen Schriften verarbeitet werden kann. Technisch gesehen erfordert die Umstellung einen kompletten DB-Export/Import sowie umfangreiche Schnittstellen- und ABAP -Programmtests.

Druckfrisch: Oldenbourg Dienstleistungs GmbH mit AddOn zu aktueller SAP-Systemumgebung


Der Einsatz aktuellster Technik ist für die Unternehmen der Oldenbourg Gruppe eine Selbstverständlichkeit. Dabei setzt der Mediendienstleiter im administrativen Bereich auf SAP Software. Um auch in diesem Bereich mit hoher Leistungsfähigkeit zu arbeiten, entschloss sich das Unternehmen seine SAP-Landschaft gemeinsam mit AddOn zu modernisieren.
Das Projekt umfasste neben dem Wechsel der Hardware auch das Upgrade des Betriebssystems und der Datenbank. Nach erfolgreicher Migration läuft das SAP-System heute auf leistungsfähiger DELL Hardware mit Storage Area Network (SAN) Lösung. Beim Betriebssystem hat sich das Unternehmen für den Upgrade der NT 4.0 Plattform nach Windows Server 2003 entschieden. Im Rahmen der Migration der Systeme wurde in einem Schritt auch die Oracle Datenbank von der Version 8.04 auf den neuesten Stand 9.2 gebracht.

Service News

Zukunftssicher: Neues Support Konzept bei AddOn


Mehr Flexibilität und Unabhängigkeit bietet das neue AddOn Support Konzept. Der Hintergrund: Niemand kann über ein Jahr hinweg vorhersehen, welche Dienstleistungen er genau benötigt, um seine Ziele optimal zu erreichen. Als Lösung bietet AddOn seinen Kunden jetzt Support Verträge mit "AddOn Open Service" Punkten.
Die Punkte können dabei wahlweise für klassischen Support, Beratung, Training oder sonstige Service-Leistungen eingesetzt werden. Der Kunde bindet sich nur mit einem kleinen Punkteanteil an Support Dienstleistungen. Über den weitaus größten Teil der "AddOn Open Service" Punkte behält der Kunde weiterhin die volle Entscheidungsfreiheit. Die flexible Einsatzmöglichkeiten der "Open Service Punkte", auch für andere Dienstleistungen, schaffen zusätzlichen Bewegungsspielraum für schmale IT-Budget.

Willkommen im Club: AddOn mit Dell auf Roadshow


AddOn informiert auf dem Dell Partnerstand über sein aktuelles Dienstleistungsangebot.
Seit Jahren lädt Dell interessiertes Fachpublikum, Kunden und Partner zum "Dell Business Club" ein. Im Herbst 2004 begleitet AddOn die Roadshow mit den Stationen Frankfurt a. Main, Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Ludwigsburg, München und Wien. Ein Engagement, das sich gelohnt hat. Denn auf den gut besuchten Veranstaltungen erfreuten sich die aktuellen Service Angebote des Systemhaus regen Interesses. Besondere Beachtung fand dabei das neu entwickelte Support Konzept. Auch viele AddOn Kunden nutzten die Gelegenheit und informierten sich über neueste Technik-Trends.

NT-AG News

Pflichttermin: NT-AG Special Event - Die Stärken und Schwächen der Windows Security


Erst zweimal veranstaltet und fast schon ein Pflichttermin für IT-Professionals, das sind die Special Events der NT-AG. Die zielgenaue Themenauswahl, die Praxisorientierung und die hervorragenden Referenten treffen exakt die Erwartungen und Bedürfnisse von IT-Professionals. Für das dritte Special Event haben sich die Organisatoren zum Ziel gesetzt, ihren Mitgliedern die Stärken und Schwächen der Windows Security aufzuzeigen.
Kein einfaches Unterfangen, denn man kann fast glauben, dass "Microsoft" und "Security" zwei inkompatible Begriffe sind. Wöchentliche Warnmeldungen, Hacker-Attacken und monatliche Sicherheitspatches lassen so manchen Systemadministrator daran zweifeln, ob er sein Netz jemals wirklich sicher bekommt. Grund genug für die NT-AG mit Mythen, Sagen und Geschichten aufzuräumen und sachlich und praxisorientiert "Die Stärken und Schwächen der Windows Security" zu hinterfragen. Die Themen im Einzelnen:
  • Built-in Security Features des Betriebssystems
  • Wireless LANs
  • Aufbau und Betrieb einer Public Key Infrastructure
  • Windows Server Hardening
... Mehr Infos zu diesem Thema

Mehr-Wert: 23. NT-AG Treffen - Serverkonsolidierung


Aktuelle Informationen und neue Rubriken erwartet die Teilnehmer des 23. NT-AG Treffens.
Im Mittelpunkt des Technologie Kongresses steht die Frage: Welche Server braucht das Land? Virtual Server, Blade Server oder Server Einsatz unter Open Source? Antworten gibt`s auf dem 23. NT-AG Treffen, das vom 15. bis 18.11.2004 in München, Zürich, Böblingen und Köln stattfindet.
Ganz neu auf den Treffen: Mit Info-Flash und Spot-Training bietet die Vereinigung ihren Mitgliedern zukünftig noch mehr Informationen zu den Themen, die IT-Professional bewegen. So werden zukünftig unter dem Programmpunkt "Info-Flash" aktuelle Admin - Themen aufgegriffen und mit den Teilnehmern offen und kontrovers diskutiert. Die zweite neue Rubrik: das Spot-Training. Hierbei bieten die Macher der NT-AG einen schnellen Weg zu kostenfreiem Experten Know-how mit bis zu 60 Minuten Training zu ausgewählten IT-Aufgabenstellungen.
... Mehr Infos zu diesem Thema

NT-AG ab November mit neuer Homepage


Ab November wird sich vieles ändern. Die NT-Anwendergruppe präsentiert sich auf einer vollkommen neuen Homepage.
Sie werden es schnell feststellen: die neue NT-AG Homepage bietet neben einem frischen Design und übersichtlicher Navigation auch
... Mehr Infos zu diesem Thema

Der Newsletter Tipp

Outlook 2003 Verbindungsstatus anzeigen


Um den aktuellen Verbindungsstatus eines Outlook 2003 Clients zu ermitteln, halten Sie nach gestartetem Outlook die STRG-Taste gedrückt und klicken dann mit der linken Maustaste auf das Outlook-Icon, das sich rechts unten in Ihrer Taskleiste befindet. Dort wählen Sie den Menüpunkt "Verbindungsstatus..." aus. In dem nachfolgenden Fenster kann man übersichtlich erkennen, welche Verbindungen vom Outlook-Client zu welchen Servern (Exchange, GC, DC etc.) zur Zeit geöffnet sind und welche Verbindungsart (z. B. RPC over HTTP) verwendet wird. Aus einer Kommandozeile heraus können Sie dieses Fenster auch direkt mit dem Befehl "outlook.exe /rpcdiag" starten.